Screenshots und Fernwartung mit SFirm nicht möglich

Nutzer von SFirm und anderen Starmoney-Produkten kennen das Problem seit März 2017. Beim Versuch, einen Screenshot zu machen oder mittels einer Fernwartungssoftware auf Sfirm zuzugreifen, wird die Software schwarz ausgeblendet.

„It’s not a Bug, it’s a feature“

Das Feature ist ein Bestandteil des “ Promon Shield“ in der Applikation und ermöglicht den Datenschutz vor Fernzugriffen.
Der Anwender kann diese Funktion durch Drücken der DRUCK-Taste jedoch ganz einfach für die Sitzungsdauer deaktivieren.
Da die Meldung selbst auch vom Screenshot-Schutz betroffen ist, musste ich zur Veranschaulichung ein Bildschirm-Foto von der Meldung machen, deshalb entschuldigt bitte die schlechte Bildqualität:

Deaktivieren der Fernwartungs- und Screenshot-Sperre in SFIRM mit der Drucktaste

Ich hoffe Euch hat der Tipp auch geholfen. Ein Danke geht an diese Quelle

Ansagen für Alcatel Telefonanlagen in 8 Bit WAV 8 khz konvertieren

Ihr möchtet Eure Sounddatei für eine Telefonanlage wie Alcatel kompatibel machen? Dann seid ihr hier genau richtig!

Telefonanlagen großer Anbieter sind auch heute noch Mischungen aus alter und neuer Software. So verarbeiten die meisten Telefonanlagen auch heute nur 8 bit Mono-WAV-Dateien mit 8 Khz.

Mein erster Versuch, eine WAV-Datei mit Audacity zu konvertieren, war nicht erfolgreich, weshalb ich mich nach einem Tool zur Konvertierung von WAV-Dateien umgesehen habe.

Fündig wurde ich mit dem Tool

FFmpeg Builds

Dieses bietet zahlreiche mächtige Möglichkeiten zur Konvertierung von Audiodateien an und so ermöglicht sie auch die Konvertierung von WAV-Dateien in das richtige Format für eine Telefonanlage:

ffmpeg -i AnsageHoheQualitaet.wav -ac 1 -ar 8000 Ansage8Khz.wav

Windows 10 Neustart nach Update verhindern

Vor kurzem ist es mal wieder passiert. Ein Windows 10 Client, welcher rund um die Uhr wichtige Taskplanerereignisse abarbeitet, hat „ungefragt“ Windows Updates installiert und sich anschließend neu gestartet.
Zu allem Überfluss hat er sich beim Neustart auch noch aufgehängt.

Einen Neustart in Windows 10 wirksam zu deaktivieren, sieht Microsoft in der Benutzeroberfläche von Windows gar nicht mehr vor. Es erzwingt einen gang in die Registry:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU

Hier legt ihr, wenn er noch nicht existiert einen REG_DWORD-Wert an mit dem Namen

NoAutoRebootWithLoggedOnUsers

Diesen füllt ihr mit dem Wert „1“.

Anschließend einen neustart durchführen und Windows 10 sollte nach installiertem Update nicht mehr selbstständig neu starten!

Registry-Eintrag zum deaktivieren des automatischen Neustarts.  Setzen des Wertes NoAutoRebootWithLoggedOnUsers auf 1 in Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows\WindowsUpdate\AU

Kyocera Ecosys P2040dn Default Login

Kyocera Command Center RX beim P2040dn – Default Login

Aus gegebenen Anlass schreibe ich hier noch mal den Standard-Login für einen Kyocera Ecosys P2040dn auf, da man doch eine Weile googlen muss, um ihn zu finden:

Benutzername: Admin
Passwort: Admin

Wichtig ist wie immer die Groß/Kleinschreibung – sowohl beim Benutzernamen als auch beim Passwort.

Vcenter Server Phase 2 Installation stürzt ab mit Meldung „Failed to connect to SSO“

Vmware VCenter Server 6.5 / Failed to connect to SSO

Für einen Kunden habe ich einen neuen Vcenter Server (VCSA) aufgesetzt und kämpfte mit dem Problem, dass die Phase 2 der Installation der Installation fehlschlug mit der Meldung:

„Failed to connect to SSO“

Ursache waren zwei Probleme:

  1. Der Domain Name des VCenter Servers ließ sich nicht per DNS auflösen –> Im verantwortlichen Domain Controller habe ich im DNS einen A-Record angelegt, so dass sich das FQDN ohne Probleme mit nslookup auflösen ließ
  2. Der VMware Identity Management-Dienst ließ sich laut Fehlerprotokoll nicht starten

vmware-stsd[1762]: has address 127.0.0.1. Request for http://localhost:7080/afd failed after 10 seconds. Status: /usr/bin/curl status. Response: 000. Host: localhost has address 127.0.0.1. Request for http://localhost:7080/afd failed after 10 seconds. Status: /usr/bin/curl status. Response: 000.

Lösen ließ sich das Problem dank des Blog-Beitrags von Christian Stankowic mit dem folgenden Workarround

Nach der Ersten Phase der Installation empfiehlt es sich, einen Snapshot an der VCSA und dem installierenden Client zu machen, um nicht nach jedem Fehlversuch wieder von vorne anzufangen. Anschließend wird der zweite Schritt durch Ausfüllen der Formularfelder vorbereitet. Bevor Phase zwei der Installation gestartet wird, muss jedoch noch ein Schritt unternommen werden:

In der Konsole der VCSA habe ich mit Alt+F3 in die Konsole gewechselt und mich nach erfolgreichen Login mit der Shell verbunden:

> shell
# echo "::1 localhost.localdom localhost" >> /etc/hosts

Anschließend hat sich der VCSA-Server sich selbst mit „localhost“ wieder erfolgreich aufgelöst und die Installation ist  erfolgreich durchgelaufen.